Armored Warfare

Armored Warfare: Details zu den Taktiken

Obsidian Entertainment arbeitet aktuell am Onlinespiel Armored Warfare und erklärt, wie ihr mit Taktik in den Missionen weiterkommt.

Obsidian Entertainment möchte, dass militärische Fahrzeuge realistisch ins Spiel eingebaut werden, weswegen alles nachvollziehbar sein muss und auch Schauplätze für einen plausiblen Konflikt erschaffen werden müssen, an denen die Fahrzeuge an den Kämpfen teilnehmen. Wirtschaftszentren, Produktionsanlagen, Verkehrsknotenpunkte sind alles Orte, an denen sich ein Konflikt abspielen kann.

Anhand der Hafenkarte wollen die Entwickler erklären, was ihnen so wichtig am Spiel ist. Das Gebiet ist zwischen einem mächtigen Ozean auf der einen und einer glühend heißen Wüste auf der anderen Seite eingebettet. Hier treffen zwei Panzerdivisionen zwischen den riesigen Kränen, Schiffscontainern, Bürogebäuden und Verladestationen aufeinander. Die Objekte werden den realen Gegenstücken nachempfunden, um die Anlage so authentisch wie möglich wirken zu lassen. Dabei kommen auch dynamische Objekte zum Einsatz: Kräne bewegen Container und die Schlacht wird durch eine gigantische Explosion eingeläutet, die durch einen entgleisenden Zug entsteht. So könnt ihr noch mehr Objekte zur Deckung nutzen.

Ihr werdet auf verschiedene Taktiken zurückgreifen können, um euer Ziel zu erreichen. Hierbei spielt etwa das Terrain eine wichtige Rolle, das euch zwingt, eure Spielweise anzupassen, um die feindliche Basis vernichten zu können. Jedes Spezialkommando kann in verschiedenen Bereichen seine Stärken ausspielen, so kann sich Artillerie strategisch clever positionieren, der Aufklärung steht viel Deckung und kurze offene Abschnitte zur Verfügung, während die Hauptpanzer die Informationen von ihren Teammitgliedern zu ihrem Vorteil nutzen und effektiv kämpfen können.

Anhand dieser Karte erklären die Entwickler, welche taktischen Möglichkeiten euch zur Verfügung stehen:

Armored Warfare Map

Hellblaue Route

Hauptsächlich freies Feld mit Sanddünen und gelegentlich ein Busch, der nur begrenzt Deckung liefert. Im Nordwestlichen Bereich der Karte bietet selbst die kleinste Erhebung exzellente Möglichkeiten für Artillerie, die einen guten Überblick über den Hafen und die rote Route erhalten.

Rote Route

Eine direkte Route durch das Zentrum der Karte mit nur minimaler Deckung durch Frachtcontainer, aber viel freies Feld für Schüsse über lange Distanz.

Lila Route

Eine gute Route für direkte Kämpfe dank Bürogebäuden und Bepflanzung. Das Team, das diesen Engpass kontrolliert, kann seinen Mitgliedern, die die rote und grüne Route nebenan benutzen, gut Deckung geben. Die zur Verfügung stehende Deckung bietet auch guten Schutz gegen Artillerie-Angriffe.

Grüne Route

Diese direkte und schnelle Route zwischen den Basen bietet wenig Deckung. Aufklärer und leichte Panzer können hier schnell vorstoßen und feindliche Artillerie aufspüren und ausschalten.

Blaue Route

Viel Deckung durch Kräne und Container und einen entgleisten Zug, der die Schlacht gestartet hat.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours